Sie befinden sich hier: StartseiteUnterricht  | Blasinstrumente | - Trompete

Die Trompete

Trompeteninstrumente wurden schon vor 3500 Jahren in Ägypten gespielt. Die erste Blütezeit der Trompete begann im Barock. Auch im 20. und 21. Jahrhundert ist ihr heller strahlender Klang sehr gefragt.

 

Die Möglichkeiten

Trompeten werden als Soloinstrument, in der Kammermusik, im Sinfonieorchester, Blasorchester, in der Big Band und in verschiedenen Besetzungen der populären Musik gespielt.
Die Literatur reicht von Kinder- und Volksliedern über anspruchsvollere Werke bis hin zu virtuosen Konzerten und Solostücken. Sie umfasst Musik von der Renaissance bis zur Moderne.

Die Musikschule Nördlicher Breisgau bietet ihren Schülern die Möglichkeit im Jugendblasorchester „Fortepanini“ oder im „Trompetenensemble“ mitzuwirken.

 

Der Unterricht

Zu Beginn des Unterrichts steht das Erlernen der Spieltechnik, sowie Grundbegriffe der Musiklehre im Vordergrund. Ziel des qualifizierten Unterrichts ist es aber auch, Voraussetzungen für ein musikalisch künstlerisches Trompetenspiel  in allen Musikstilen zu schaffen. Grundlage hierfür sind der differenzierte Umgang mit Haltung, Atmung, Tonbildung, Fingertechnik sowie Kenntnisse der Aufführungspraxis.

Das geeignete Anfangsinstrument für 6 jährige Kinder ist die Kindertrompete.
Nach zwei bis drei Jahren Unterricht wechselt man in der Regel auf die etwas größere B-Trompete.

 

Leihen und Kauf eines Instruments

Kindertrompeten können im regionalen Fachhandel geliehen werden.  Bitte wenden Sie sich vor einem Kauf grundsätzlich an die betreffende Lehrkraft.

 

Lehrkräfte

Michael Bockstahler

Bastian Lohnert

© 2019 Musikschule Nördlicher Breisgau | - Trompete